Sitzung vom 17. März 2020

Liebe Gemeinde,

in unserer Sitzung am 17. März 2020 haben wir uns als der Seelsorge verbundenes Gremium lange Gedanken gemacht, wie man das geistliche Leben im Rahmen des Erlaubten trotz Corona-Krise in St. Martin und in der Gesamtpfarrei weiterführen kann. Wir haben die Priester der Gesamtpfarrei gebeten, geistliche Impulse auch über das Internet weiterzugeben, durch Gebetstexte, schriftliche Predigten oder Audiobotschaften; beachten Sie die neue Seite www.pfarrei-philipp-neri-leipzig.de .
Wir haben nach möglichen Zeichen der christlichen Verbundenheit in der Krise gesucht und bleiben dabei für jede Idee aus der Gemeinde dankbar.
Hier ein kurzer Abriss aus der Breite aller Tagesordnungspunkte.

Rückschau

Die Vortragsveranstaltung am 7. März zur Pilgerreise nach Spanien war erfolgreich, jedoch hätte der Saal mehr als die erschienenen 40 Besucher aufnehmen können.
Das Kirchweihkonzert des Ehepaar Zieschang war sehr gut besucht.
Neben einem schönen Kirchencafe´ war es besonders der ökumenische Fasching, der Dank seines ausgereiften Konzepts und der gemeindeübergreifenden Beteiligung aller Organisatoren und Helfer für ein volles Haus sorgte.

Chorsituation

Die Chorproben und ein Probedirigat einer neuen Bewerberin auf die Chorleitung wurden abgesagt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.
Die Bewerberin wird zum Kennenlernen und weiteren Abstimmen eingeladen.

Sonstiges

Infos aus dem Bauausschuss
Die zwei Räume des Jugendkeller werden beräumt und saniert, die Baufirma ist beauftragt und beginnt demnächst mit Unterstützung der Jugend. Die Probleme der Bodenfeuchtigkeit sind begutachtet, jedoch können im Zuge der Arbeiten weitere Reparaturbedarfe hinzukommen, über die bisherige Planung hinaus.

Die Elektrifizierung des Kirchenportals ist über ein Förderprogramm beantragt, neben der mündlichen Zusicherung wird ein schriftlicher Förderbescheid benötigt, um bis Jahresende zu verwirklichen. Ziel ist die Schaffung einer Möglichkeit, die Türflügel der Eingangspforte per Knopfdruck elektrisch öffnen zu können, behinderten- und seniorengerecht.

Die Kreuzverhüllung erfolgt am 24. März ab 16.30 Uhr durch den Arbeitseinsatz. Die Kreuzverhüllung ist erforderlich, weil die Kirche in der Karwoche zum Gebet öffnet.

Die Religiöse Kinderwoche (RKW) ist für die 1. Sommerferienwoche geplant, die Planung beginnt nach Ostern.

Die Gremienwahlen für die Ortskirchenräte und den Kirchenrat sind laut Weisung des Bischofs am 15.11.2020 einheitlich durchzuführen.

Am 17.03.2020 hat der Bischof eine Dienstanweisung zum Umgang gegen die Ausbreitung der Corona-Viren erlassen. Daraus ergibt sich u.a. wie folgt:

Erlaubt bleibt das Öffnen der Kirche zu Gebetszwecken unter Beachtung von Mindestabständen zwischen den Betenden (Einzelheiten Webseite des Ordinariats). So wird die Kirche vorbehaltlich neuer behördlicher Anweisungen offen sein jeweils

Sonntag 10 – 11 Uhr
Montag, Mittwoch und Freitag 19 – 20 Uhr

in der Karwoche
Montag bis Mittwoch ab 19 Uhr
Gründonnerstag 19 – 21 Uhr
Karfreitag 14.30 – 16.30 Uhr
Ostersamstag 21 – 23 Uhr
Ostersonntag 10 – 11 Uhr
Ostermontag 10 – 11 Uhr

Wir wünschen Ihnen allen Glück, Gesundheit und den Segen Gottes!

Ihr Ortskirchenrat St. Martin Grünau