Kita feiert Sankt Martin

Traditionell feiert die Kita St. Martin am Sonntag nach dem Gedenktag des Heiligen Martin, dem 11. November, gemeinsam mit der katholischen Pfarrei St. Martin und der evangelischen Paulusgemeinde ihr ökumenisches Martinsfest.

So waren auch am vergangenen Sonntag wieder Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde eingeladen, gemeinsam Andacht zu halten, mit der Laterne dem Heiligen Martin auf seinem Pferd zur Kita zu folgen und dort leckere Martinshörnchen am Feuer zu teilen.

Der Nachmittag begann in der Kirche: Es wurden kräftig Martinslieder gesungen und ein eindrucksvoller, eigens mit Kindern aus der Kita gedrehter Film über die Geschichte des Heiligen vorgespielt.

Nach dem Laternenumzug zur Kita segnete Pfarrer Thieme am Lagerfeuer die Hörnchen. Er erinnerte daran, wie wichtig das Teilen in unserem Leben sei und dass der Heilige Martin uns ein gutes Beispiel vorgelebt habe. In diesem Sinne teilten die Kinder ihr Gebäck im Anschluss miteinander.

Bei Glühwein und Kinderpunsch klang das Fest gemütlich am Feuer oder in der warmen Kita aus.

Stimmungsvoll musikalisch begleitet wurde der Nachmittag auf der Gitarre von den Erzieherinnen sowie vom Posaunenchor der Paulusgemeinde.