Fürbitten am 12. Juli 2020, 15. Sonntag im Jahreskreis, A

Einleitung:

 

Gott schenkt uns immer wieder neu sein lebensspendendes Wort.
Ihm dürfen wir vertrauen und beten mit der ganzen Schöpfung
und für Menschen in besonderer Not:

 

Bitten:

 

Wir beten für alle Christen und Christinnen, die im Alltag aus Gottes Wort leben.
Für Frauen und Männer, die beruflich im Dienst der Verkündigung stehen.
Und für die Menschen, denen die Frohe Botschaft nichts mehr sagt.

 

kurze Stille – V: Treuer Gott – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Wir beten für alle, die verzweifelt sind und leiden:
für Menschen, die an Leib und Seele erkrankt sind.
Und für alle, die in dieser Zeit kraftlos und voller Angst sind.

 

kurze Stille – V: Treuer Gott – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Wir beten für die Menschen in Ländern und Regionen,
in denen die Zahlen der Corona-Infektionen immer noch oder schon wieder steigen –
besonders in den armen Teilen der Erde.
Und für die vielen in den reichen Ländern, die wegen der Corona-Pandemie um ihre Existenz bangen.

 

kurze Stille – V: Treuer Gott – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Wir beten für die Menschen, die bei den Unwettern in Japan alles verloren haben –
Eigentum und Gesundheit und viele sogar das Leben.
Und für alle, die bei Naturkatastrophen und Unglücken überall auf der Welt Schaden erlitten haben und erleiden.

 

kurze Stille – V: Treuer Gott – A: Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Abschluss-Gebet:

 

Gott, du bist treu und stehst uns bei.
Dafür danken wir dir und preisen dich
mit deinem Sohn Jesus Christus,
der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und wirkt
in Zeit und in Ewigkeit. Amen.