Fürbitten, 22. März 2020, 4. Fastensonntag, Laetare

Einleitung:

Jesus Christus ist gekommen,
um den Menschen Licht, Heil und Trost zu schenken.
Er führt uns zusammen, auch wenn wir voneinander Abstand halten müssen.
Zu ihm dürfen wir mit unseren Anliegen kommen und beten:

Bitten:

Wir beten für alle, die unter der Corona-Pandemie leiden:
Für die an Covid-19 Erkrankten, die im Krankenhaus sind und für alle in Quarantäne.

kurze Gebets-Stille – V: Jesus Christus, Erlöser und Heiland A: Wir bitten dich, erhöre uns

Für die Berufstätigen, die unsicher sind, wie es weitergeht.
Für Arbeitgeber und Selbständige, deren Existenz in Gefahr gerät.
Für alle, die voller Angst sind und sich bedroht fühlen.

kurze Gebets-Stille – V: Jesus Christus, Erlöser und Heiland A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir beten für die vielen Menschen, die unermüdlich im Einsatz sind:
Für alle, die sich in Arztpraxen und Krankenhäusern um das Wohl der Patienten und Patientinnen kümmern.

kurze Gebets-Stille – V: Jesus Christus, Erlöser und Heiland A: Wir bitten dich, erhöre uns

Für die Gläubigen, denen die Gottesdienstgemeinschaft fehlt.
Für alle, die einander beistehen und sich ermutigen.

kurze Gebets-Stille – V: Jesus Christus, Erlöser und Heiland A: Wir bitten dich, erhöre uns

Wir bitten für uns selbst:
Für die Sorgen und Nöte, die jeder und jede von uns mitbringt.
– In  Stille nennen wir dir die Namen derer, die uns besonders am Herzen liegen.

kurze Gebets-Stille – V: Jesus Christus, Erlöser und Heiland A: Wir bitten dich, erhöre uns

Abschluss-Gebet:

Jesus Christus, Du schenkst uns Dein Heil und Deinen Beistand
gerade auch in diesen schweren Zeiten.
Dafür danken wir Dir und preisen Dich
mit Gott, dem Vater und dem Heiligen Geist
heute, alle Tage unseres Lebens und in Ewigkeit. Amen.